Zusatzjob-Maßnahmen

Ein kurzer Überblick 

In Kooperation mit dem Kreis Nordfriesland und den Sozialzentren hat das Diakonische Werk die Zusatzjobmaßnahme vor 10 Jahren ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Maßnahme können derzeit 16 Zusatzjob-Plätze in Husum vergeben werden. Weitere Plätze sind in Aussicht. Durch diese Maßnahme können Menschen mit Vermittlungshemmnissen bei „Möbel und Mehr“ einen ersten Schritt Richtung Berufsleben machen und für die Dauer der Teilnahme einen regelgelten Tagesablauf erfahren. Neben der arbeitstechnischen Betreuung steht den Teilnehmenden auch eine pädagogische Begleitung und Beratung zur Seite.
Mögliche Themen, in Zusammenarbeit mit der pädagogischen Fachkraft, könnten die Folgenden sein:

• Persönliche Lebenssituation
• Themen, die gerade „Oben auf“ liegen
• Unterstützung bei Kinderbetreuung
• Erstellen von aktuellen Bewerbungsunterlagen
• Stellenrecherche und Anfertigung von Bewerbungen
• Hilfe bei der Planung von Praktika oder einem Ausbildungsplatz
• Entwicklung beruflicher Anschlussperspektiven
• Alltagsgestaltung

Sollten Sie Interesse an der Zusatzjobmaßnahme haben, wenden Sie sich gerne an Ihren Fallmanager.

Mögliche Tätigkeitsfelder

Die Teilnehmenden sind während ihrer Arbeitszeit in den Tages- und Geschäftsablauf eingebunden. Dazu zählen Tätigkeiten in den verschiedenen Modulen:

• Modul Holzbearbeitung in der hauseigenen Tischlerwerkstatt
• Modul Upcycling: Ein Projekt, das in den Räumlichkeiten der Tischlerwerkstatt
  integriert ist und vom Kreis Nordfriesland gefördert wird.
• Modul Lagertätigkeiten
• Modul Möbeltransport mit firmeneigenen Möbelwagen als Fahrer oder Beifahrer
• Modul EDV Tätigkeit in Form von Buchung und Pflege des
  Warenwirtschaftsprogramms Shopware
• Modul Kundenservice/ Kasse/ Empfang/ Tourenplanung
• Modul Sortierung und Präsentation von Spenden (Elektrokleingeräte, Haushaltswaren    und Dekoration)

Ziel dieser Maßnahme

Das Ziel dieses Konzeptes ist die erfolgreiche Teilnahme von Arbeitslosikeit betroffenen Personen im Zusatzjob durch passgenaue Angebote, Tätigkeitsfelder, Begleitung und Unterstützung.
In diesem Zusammenhang wurde das Angebot in Richtung selbstständiges, kreatives und handwerkliches Arbeiten ausgeweitet.
Die Erweiterung der Möglichkeiten und das Einbinden in verschiedene Projekte hat großen Einfluss auf den Allgemeinzustand und das Selbstwertgefühl der Teilnehmenden. Daher soll auch das bestehende Angebot in der Tischlerwerkstatt um weitere kreative, handwerkliche und kunsthandwerkliche Tätigkeiten in einer Kreativwerkstatt erweitert werden. In wöchentlichen Kursen mit wechselnden Kreativ-Themen haben die Mitarbeitenden im Zusatzjob zusätzlich die Möglichkeit selbständig eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen.
Die Teilzeitmaßnahme hat einen Umfang bis zu 30 Wochenstunden innerhalb der Öffnungszeiten des Sozialkaufhauses und Sie erhalten eine Mehraufwandsentschädigung von 1 Euro pro geleisteter Stunde.

Mo. – Do. 9.30 bis 16.00 Uhr
Fr.            9.30 bis 13.00 Uhr